Stilleben einmal anders – oder: nur Mut zum Ungewöhnlichen…!

17. März 2012

Heute fand der erste meiner beiden Kurse zum „Besonderen Stilleben“ statt. Über die Ergebnisse berichte ich nach dem nächsten Wochenende, wenn auch der zweite Kurs gelaufen ist.

Thema des Kurses war und ist es, das Stilleben einmal anders zu betrachten und umzusetzen. Die klassischen kennt jeder und hat wohl auch schon jeder einmal gezeichnet oder gemalt. Aber – warum nicht einmal die Tassen tanzen lassen?

"Dancing cups" - Mischtechnik auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

"Dancing Cups" - Mischtechnik auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

Oder auch ungewöhnliche, willkürlich ausgewählte Gegenstände zu einem Bild zusammen zu fügen:

Stilleben-Auswahl an Motiven, Foto (c) by Cordula Kerlikowski

Stilleben-Auswahl an Motiven, Foto (c) by Cordula Kerlikowski

Hier sind es eine Muschel, ein vertrockneter Kürbis, Mohnkapseln, Steine und eine Zeichenfeder… Was könnte man daraus machen???

Bei diesem Vorschlag geht es nicht um eine vollkommene Komposition für ein perfektes Stilleben, sondern eher darum, sich frei zu arbeiten, die Fantasie zu wecken, locker zu lassen und den Spaß am Experimentieren zu wecken, ungewöhnliche Zusammenstellungen zu finden und damit die Grundlage für ein erstes Bild zu schaffen. Danach ist der Kopf meist frei, sich dem Thema gezielter zu widmen, kompliziertere Techniken zu verwenden und handwerklich genauer zu arbeiten…

Hier zwei erste Vorschläge – ausgearbeitet mit Schreibtinte: zunächst als Federzeichnung mit Rohrfeder und Tinte begonnen. Die Schreibtinte ist nicht wasserfest. Dadurch kann sie mit einem Pinsel wieder angelöst werden – die Effekte sind faszinierend:

"Schnecken-Mohn", Schreibtinte auf Aquarellpapier (425g/m²) (c) by Cordula Kerlikowski

"Schnecken-Mohn", Schreibtinte auf Aquarellpapier (425g/m²) (c) by Cordula Kerlikowski

"Kürbis-zeichnen", Schreibtinte auf Aquarellpapier (425g/m²), (c) by Cordula Kerlikowski

"Kürbis zeichnen", Schreibtinte auf Aquarellpapier (425g/m²), (c) by Cordula Kerlikowski

Die Formen sind bewußt einfach gewählt. Hier geht es vor allem um das Ausprobieren verschiedener Wirkungen und um Sicherheit im Zeichenstrich.  Mehr ist erst einmal nicht verlangt…

Wie gesagt, die Ergebnisse kommen noch…

Advertisements

4 Antworten to “Stilleben einmal anders – oder: nur Mut zum Ungewöhnlichen…!”

  1. xandimusic Says:

    Das „Dancing Cups“ ist ja schon sehr schön!!
    LG und danke für den FB Kommentar,
    xandi

  2. susannehaun Says:

    Es ist erstaunlich, wie so jeder seine Lieblingsgegenstände hat.Ich habe heute für meinen Kurs morgen auch einige Gegenstände für die Schüler auf den Tisch gepackt und auch sie findet man in meinen Bildern wie man deine Gegenstände in deinen Bildern findet…….. ich freue mich auf unser Projekt „Norma“ 🙂


  3. […] fand der zweite Teil des Intensivkurses “Das besondere Stilleben” statt. Als Vorgabe hatte ich verschiedene Objekte bereitgestellt: Zeichenfeder, altes Tintenglas, […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: