„Ein Waldstück“ – oder: eine improvisierte Landschaft…

24. April 2012

Nachdem ich mehrfach mit kleinen Objekten experimentiert habe, bin ich bei dieser Zeichnung einen Schritt weiter gegangen:

"Waldstück" - Tusche auf Aquarellpapier, 20 x 20 cm, (c) by Cordula Kerlikowski

"Waldstück" - Tusche auf Aquarellpapier, 20 x 20 cm, (c) by Cordula Kerlikowski

Im  Vordergrund ein Waldboden mit einem verwitterten Ast, auf dem sich eine dichte Schicht Moos angesiedelt hat, dahinter die Andeutung von Bäumen, Wald, Grünflächen.

Die bröckelige Oberfläche des Holzes habe ich mit knappen Tuschelinien und vermalter Tinte dargestellt, die zarten Blüten des Mooses nur gezeichnet und nicht vermalt. Es ist wirklich erstaunlich, was die Schreibtinte an Möglichkeiten eröffnet. So verbinden sich die hinter dem Holzstück gezeichneten Bäume auf interessante Weise mit der Farbfläche im Hintergrund, die sowohl Laub der Bäume als auch einen angedeuteten dichten Wald darstellen kann…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: