„Neosino calamus“-Aquarellstudie – oder: manchmal kommt es anders…

31. Mai 2012

Heute habe ich mich wieder mit Bambus beschäftigt. Nachdem ich schon einige Skizzen dieser besonderen Bambusart angefertigt hatte, wollte ich heute ausprobieren, wie ich sie als Aquarell darstellen kann:

"Neosino calamus" - Aquarellstudie, 24 x 32cm, (c) by Cordula Kerlikowski

„Neosino calamus“ – Aquarellstudie, 24 x 32cm, (c) by Cordula Kerlikowski

Das Anlegen der Grundstrukturen und die Auswahl der Farben ging mir flüssig von der Hand und zunächst nutze ich nur Grün- und Brauntöne für die Flächen. Dass die beiden großen Sprößlinge im Vordergrund Violetttöne enthalten müssen, war auch klar, da ich es so auf verschiedenen Abbildungen gesehen hatte.

Ich blieb im Bereich der Aquarellfarben und entschied mich erst später, doch noch mit Tinte grafisch weiter zu arbeiten. Die grüne Tinte brachte nicht viel – der Kontrast war zu schwach – also ging ich zu Bordeaux über und zeichnete mit einer etwas abgenutzten Stahlfeder einige Konturen. Die Feder kleckst und gibt die Tinte unregelmäßig, aber doch gezielter als eine Rohrfeder ab. So ergaben sich verstärkte Kontraste und ein wenig Vermalen mit Wasser ließ die Sprößlinge kräftig hervortreten.

Das verlief nun wieder einmal anders als ursprünglich geplant – aber so mag ich es ja!

Advertisements

Eine Antwort to “„Neosino calamus“-Aquarellstudie – oder: manchmal kommt es anders…”


  1. Ich finde das Ergebnis auch klasse, auch, wenn es nicht so lief (im wahrsten Sinne des Wortes 😀 ) wie ursprünglich geplant.
    Das Rot hat im Zusammenhang mit der Pflanze etwas Besonderes, das gefällt mir!

    Du scheinst Bambus sehr zu mögen 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: