„Basilikum“ – oder: der Frosch auf der Fensterbank…

8. Juli 2012

Es ist Sommer, heute endlich ein Tag mit Sonne, ohne Gewitter und Regen! Auf meiner Küchenfensterbank steht ein Topf mit Basilikum. Den originellen Übertopf habe ich von meinen Kindern zum Geburtstag bekommen. Das Basilikum wächst darin zufrieden vor sich hin und belohnt mich mit Duft und aromatischen Blättern:

Der Frosch auf meiner Fensterbank, Foto (c) Cordula Kerlikowski

Der Frosch auf meiner Fensterbank, Foto (c) Cordula Kerlikowski

Das frische Grün hat mich heute besonders eingeladen es zu zeichnen:

"Basilikum" - erste Schritte, Zeichnung von (c) Cordula Kerlikowski

„Basilikum“ – erste Schritte, Zeichnung von (c) Cordula Kerlikowski

Eine besondere Herausforderung sind dabei die Blattstrukturen: wenige sichtbare Blattadern, dafür aber sehr „lebendige“ Blattbiegungen, Einbuchtungen und Wülste. Ich habe sie nicht bis ins letzte Detail dargestellt – so etwas hebe ich mir doch lieber für ein reines Aquarell oder eine Farbstiftzeichnung auf.

Hier mein Ergebnis – wieder eine Zeichnung für meine bordeaux-grüne Serie:

"Basilikum" - ca. 20 x 20cm, Tinte auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

„Basilikum“ – ca. 20 x 20cm, Tinte auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

So kann also auch ein schlichtes Küchenkraut zu einer neuen Zeichnung inspirieren…

Advertisements

4 Antworten to “„Basilikum“ – oder: der Frosch auf der Fensterbank…”

  1. Mathilda Says:

    Lecker Basilikum, klasse Bild.
    Heute bei uns Regen, gestern Sonne, ist aber ok, hab noch viel zu tun.

    LG Mathilda 🙂


    • Vielen Danke, Mathilda,
      hier ist es umgekehrt: gestern Regen, heute Sonne, aber es donnert schon wieder in der Ferne. Heute habe ich zwei Gingko-Zweige geschenkt bekommen. Ich hoffe, sie halten sich etwas in der Vase damit ich sie in den nächsten Tagen zeichnen und aquarellieren kann.
      LG
      Cordula


  2. Wieder eine wunderbare Zeichnung, die veranschaulicht, dass gerade im Einfachen, Alltäglichen jede Menge Zauber innewohnt, wenn man/Frau nur richtig hinschaut. Eine Frage nur, die „Ausblühungen“ in der Purpurtusche erreichst Du wie? Einsprühen von besonderer Flüssigkeit ? Verrätst Du es? Liebe und sonnige Grüsse….


    • Hallo, Dagmar,
      ganz lieben Dank für deine netten Worte. Die Ausblühungen sind ein gaaanz alter Trick… Du kennst ihn garantiert auch… Ich lass dich noch ein bißchen knobeln…: jeder hat es zu Hause und benutzt es täglich… 😉 Gehört sicher auch zu Mozzarella mit Tomaten und Basilikum 😉

      Liebe Grüße
      Cordula


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: