Variationen en miniature – oder: dreimal Bambus…

13. August 2012

Für die Ausstellung bei Eveline Armenat (ich berichtete am letzten Donnerstag) arbeite ich weiter an einigen Miniaturen. Heute verwendete ich ein außergewöhnliches Format, das mir durch früher einmal gekaufte Bütten-Passepartouts vorgegeben war. Bambus bietet sich aufgrund seiner Längsausrichtung natürlich besonders an – und so sollte es dann auch sein:

Allen drei Variationen ist die Ausführung auf Aquarellpapier gemeinsam – jedoch habe ich in allen drei Fällen nach dem Auflegen des Bütten-Passepartouts über dieses weiter gezeichnet. Im Foto ist das vielleicht nur bedingt zu erkennen, im Original ist die Wirkung stärker…

Variante 1 – klassisches Grün:

"Bambus I" - 6 x 17cm/20 x 30cm Aquarell/Mischtechnik

„Bambus I“ – 6 x 17 cm/20 x 30 cm Aquarell/Mischtechnik

Dieses Blatt wirkt harmonisch –  so wie die meisten von uns Bambus kennen und erwarten. Die Vielfalt dieser Pflanze ist jedoch viel größer und wenn ich auch farblich vielleicht etwas stärkere Kontraste eingesetzt habe, so stimmt die Farbigkeit der folgenden Arbeiten doch in etwa:

Variante 2 – Blautöne:

"Bambus II" - 6 x 17cm/20 x 30cm Aquarell/Mischtechnik (c) Cordula Kerlikowski

„Bambus II“ – 6 x 17cm/20 x 30cm Aquarell/Mischtechnik

Ja, es gibt „blauen“ Bambus – grau-türkisfarben in etwa: Bambusa Chungii zum Beispiel…

Und hier ein Bambus, in dem Grün und Violett vorkommen – Neosino Calamus als ein Vertreter dieses Farbspiels…:

Variante 3 – Grün-Violett:

"Bambus III" - 6 x 17 cm/ 20 x 30 cm Aquarell/Mischtechnik, (c) Cordula Kerlikowski

„Bambus III“ – 6 x 17 cm/ 20 x 30 cm Aquarell/Mischtechnik

Obwohl Zeichen- und Malstil identisch sind und auch das Motiv das Gleiche bleibt, wirken die drei Arbeiten ziemlich unterschiedlich.

Die Rahmung wird eine Herausforderung. Zum einen möchte ich den schönen Büttenrand des Passepartouts erhalten, zum anderen gibt es für dieses Format mit Sicherheit keinen Standardrahmen….

Advertisements

8 Antworten to “Variationen en miniature – oder: dreimal Bambus…”

  1. laurazeitlos Says:

    ..und ich kann mich net entscheiden,welche Variante mir am besten gefällt..schöne Arbeiten Cordula!
    LG,Laura


  2. ich mag ja eher nicht so das klassische grün:-), aber in diesem falle mag ich es:-)


  3. Zunächst: sie gefallen mir alle!
    Dann: Das erste Bild leuchtet am meisten, von daher kriegt das den Top-Zuschlag. Es folgt Nummer zwei und dann Nummer drei. Das heißt allerdings nicht, daß ich das letzte Bild nicht mag und es sind wirklich nur Nuancen, die den Ausschlag geben.


    • Danke, Thomas, ich weiß, was du meinst – und ich sehe es ähnlich. Grün ist unserem Harmoniebedürfnis am nächsten und wir verbinden nun mal Bambus mit Grün, Entspannung und Meditation!

      Und kaum jemand weiß, dass es auch noch eine Bambusart „Buddhas Belly“ gibt !!! 😉 Das wird erst mal Verwirrung stiften!


      • Das könnte eine Erklärung sein, wobei das Violett auch seinen Reiz hat, um ehrlich zu sein. Und Blau liebe ich ja sonst auch sehr (eigentlich sogar noch mehr als Grün).
        „Buddhas Belly“ werd ich morgen mal googeln 🙂


      • mach mal, der „Belly“ ist wirklich putzig, hatte ihn schon mal kurz skizziert von einem Foto…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: