Heute bin ich den ganzen Tag unterwegs und werde kaum zum künstlerischen Arbeiten kommen. Aber so nutze ich die Gelegenheit, meine Werke der letzten Wochen,  „Serie Bordeaux-Grün“, für euch zusammen zu fassen.

Hier also ein kleiner Überblick:

"Lilie im Juli" - ca. 23 x 23cm, Zeichnung von (c) Cordula Kerlikowski

„Lilie im Juli“ – ca. 23 x 23cm, Zeichnung von (c) Cordula Kerlikowski

"Efeu" - Zeichnung auf Aquarellpapier 425 g/m², 20 x 20 cm, (c) by Cordula Kerlikowski

„Efeu“ – Zeichnung auf Aquarellpapier 425 g/m², 20 x 20 cm, (c) by Cordula Kerlikowski

"Verwelkte Tulpe" - Tinte auf Aquarellpapier 425g/m², (c) by Cordula Kerlikowski

„Verwelkte Tulpe“ – Tinte auf Aquarellpapier 425g/m², (c) by Cordula Kerlikowski

"Haselnuss" - ca. 23 x 23cm, Zeichnung von (c) Cordula Kerlikowski

„Haselnuss“ – ca. 23 x 23cm, Zeichnung von (c) Cordula Kerlikowski

"Lindenblüten" - ca. 20 x 20cm, Federzeichnung auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

„Lindenblüten“ – ca. 20 x 20cm, Federzeichnung auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

"Ginkgo" - ca. 23 x 23 cm,Tusche auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

„Ginkgo“ – ca. 23 x 23 cm,Tusche auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

"Weinranke" - Zeichnung auf Aquarellpapier, ca. 20 x 20cm, (c) by Cordula Kerlikowski

„Weinranke“ – Zeichnung auf Aquarellpapier, ca. 20 x 20cm, (c) by Cordula Kerlikowski

"Wilder Wein - Detail" - ca. 20 x 20 cm, Zeichnung auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

„Wilder Wein – Detail“ – ca. 20 x 20 cm, Zeichnung auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

"Papaver somniferum" - ca. 20 x 20cm, Tuschezeichnung auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

„Papaver somniferum“ – ca. 20 x 20cm, Tuschezeichnung auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

"Basilikum" - ca. 20 x 20cm, Tinte auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

„Basilikum“ – ca. 20 x 20cm, Tinte auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

"Tränendes Herz" - ca.20 x 20 cm, Tuschezeichnung auf Aquarellpapier, (c) Cordula Kerlikowski

„Tränendes Herz“ – ca.20 x 20 cm, Tuschezeichnung auf Aquarellpapier, (c) Cordula Kerlikowski

"Steinbirne-Blütenzweig", 20 x 20 cm, Tusche auf Aquarellpapier 425g/m², (c) by Cordula Kerlikowski

„Steinbirne-Blütenzweig“, 20 x 20 cm, Tusche auf Aquarellpapier 425g/m², (c) by Cordula Kerlikowski

"Löwenzahn" - 20 x 20cm, Zeichnung auf Aquarellkarton 425g/m², (c) by Cordula Kerlikowski

„Löwenzahn“ – 20 x 20cm, Zeichnung auf Aquarellkarton 425g/m², (c) by Cordula Kerlikowski

"Ginkgozweig" - 90 x 40cm, Zeichnung auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

„Ginkgozweig“ – 90 x 40cm, Zeichnung auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

Ich denke, das ist inzwischen eine schöne Sammlung, die sicher noch erweitert wird. Natürlich sind sie zu kaufen und meine Zeichnungen freuen sich bestimmt, aus meiner Sammelbox herauszukommen und eine freie Wand zu schmücken – als Gruppe oder einzeln.

Der gemeine Mohn in seinen vielen Varianten ist uns wohl bekannt und unter uns Künstlern immer wieder ein gern dargestelltes Motiv. Ob es nun der Klatschmohn am Feldrand ist oder die vielen Zuchtvarianten des „Türkenmohns“ (Palaver orientalis) – die schönen Blüten faszinieren uns…

Sicherlich haben auch schon viele von uns Blüten gesehen, die in der Form wie unser bekannter Mohn aussahen, jedoch rosa, weiß oder violett mit dunkel-lila Marken am Stielansatz. Nur die fleischigen, unbehaarten Blätter und Stiele, die nur wenige Härchen aufweisen, haben uns irritiert…

Das ist Schlafmohn, der bei uns wild wächst und auch in Gärten zu finden ist. Hier sein Portrait, wie ich es sehe:

"Papaver somniferum" - ca. 20 x 20cm, Tuschezeichnung auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

„Papaver somniferum“ – ca. 20 x 20cm, Tuschezeichnung auf Aquarellpapier, (c) by Cordula Kerlikowski

Ich mag diese Mohnart in allen Blütenphasen. Hier sind die Kapseln noch grün, auch Knospen sind noch zu finden. Für diese Zeichnung habe ních mich auf die drei markanten Formen beschränkt, aber selbst die vertrockneten Samenstände geben noch schöne Motive zum Zeichnen:

Mohnkapseln_Miniatur - (c) von Cordula Kerlikowski

„Mohnkapseln I“ Cordula Kerlikowski, Zeichentusche auf Aquarellpapier

Ich wünsche also den Lesern heute einen besonders schönen Abend und angenehme Träume…

Kaum eine Blume wird so oft auf Papier, Leinwand, Karton oder anderen Malgründen verewigt wie die Mohnblume. Es gibt sie in vielen Varianten – als Klatschmohn, Schlafmohn, Türkenmohn oder weitere Zierformen. Die Menge scheint fast unbegrenzt:

"Mohnblüte - Detailansicht", Foto (c) von Cordula Kerlikowski

„Mohnblüte – Detailansicht“, Foto (c) von Cordula Kerlikowski

"Mohnkapsel", Foto (c) von Cordula Kerlikowski

„Mohnkapsel“, Foto (c) von Cordula Kerlikowski

"Mohnknospe", Foto (c) von Cordula Kerlikowski

„Mohnknospe“, Foto (c) von Cordula Kerlikowski

Klatschmohn ist die in der freien Natur anzutreffende Wildform und aufgrund seiner einfachen Struktur leicht zu malen.

Die großblütigen Zuchtformen sind teilweise gefüllt, gefranst oder haben exotische Farben – so dass die Variationsmöglichkeiten schier endlos sind.

Nun ist also Mohnblumenzeit und man sollte die Zeit nutzen, um sich einen großen Fundus an Skizzen und  Fotos anzulegen.Dabei geht es weniger um perfekte Kompositionen als um das Festhalten der Charakteristika: wie sieht die Blüte von oben, von unten, von der Seite aus? Auch die Stadien des Wachsens und Vergehens von der Knospe bis zur verwelkten/vertrockneten Blüte und den Samenkapseln sollte man aufnehmen.  Oft und gern vergessen werden die Laubblätter – wahrscheinlich, weil sie keiner gerne malt mit den haarigen Oberflächen…. Farbskizzen runden die Bestandsaufnahme ab.

So entsteht eine Sammlung an Gedankenstützen, mit denen man auch im Winter tolle Bilder malen kann:

"Mohnblüte I" - Aquarell, (c) by Corfdula Kerlikowski

„Mohnblüte I“ – Aquarell, (c) by Cordula Kerlikowski

"Mohnblüte II" - Aquarell, (c) by Cordula Kerlikowski

„Mohnblüte II“ – Aquarell, (c) by Cordula Kerlikowski

Derartige Blumenarchive kann man sich übrigens für viele Pflanzen anlegen… Die Blütenzeit hat gerade erst begonnen -also: ans Werk!

%d Bloggern gefällt das: