Ich bin mal wieder am Suchen. Eigentlich wollte ich ein Selbstportrait aus meiner Schulzeit finden, aber da Arbeitszimmer und Keller noch proppevoll gestopft sind mit Kartons, Leinwänden,  Arbeitsmaterial und Werkzeug, war es mal wieder nichts…

Dafür entdeckte ich eine andere Mappe mit älteren Bildern, die ich auch chon vermisst hatte – unter anderem eine abstrakte Fantasie, die ich bei einer Reise in die Türkei gezeichnet habe. Wann? 2004 ungefähr, glaube ich…

"Abstrakte Fantasie" - 20 x 40 cm, Bleistiftzeichnung, (c) Cordula Kerlikowski

„Abstrakte Fantasie“ – 20 x 40 cm, Bleistiftzeichnung, (c) Cordula Kerlikowski

Besonders habe ich mich aber über folgenden Fund gefreut:

"Schädel" - 30 x 40 m, Bleistiftzeichnung, (c) Sylvia  Cordula Kerlikowski

„Schädel“ – 30 x 40 m, Bleistiftzeichnung, (c) Sylvia &  Cordula Kerlikowski

Der ist von 2001. Meine Tochter (damals 14) hatte in der Schule die Aufgabe bekommen, von einer 10 x 15cm großen Abbildung eines halben Schädels eine große Zeichnung anzufertigen !!! Also das fand ich ziemlich heftig, aber sie hat das prima gemacht. Schwierig war das Spiegeln der linken Schädelhälfte zur rechten  Seite – da haben wir zusammen getüftelt wie es gehen kann. Auch die Schatten kann man natürlich nicht mitspiegeln, sondern muss schon genauer überlegen wie es stimmig wird.

Hier hatten wir auch eine Menge Möglichkeiten verschiedene Schraffuren anzuwenden. Spannend, oder…?

%d Bloggern gefällt das: